06.09.2023

#aufgehoben Trinkwasserverunreinigung in Böblingen und Dagersheim

Das Abkochgebot für Trinkwasser im Stadtgebiet Böblingen und Dagersheim ist aufgehoben!

Update vom 08.09.2023 15:00 Uhr:

Das seit Mittwoch letzter Woche (30. August) bestehende Abkochgebot in Teilen des Stadtgebietes Böblingens und Dagersheim wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Quelle: Facebookseite der Stadt Böblingen



Update vom 06.09.2023 22:30 Uhr:

Die Ergebnisse der weiteren punktuellen Proben auf dem Flugfeld vom 4. September 2023 sind nach wie vor positiv. Leider wurden in Teilen immer noch E.coli-Bakterien in geringer Konzentration nachgewiesen. Da das Gebiet am Ringnetz der Hochbehälter Brand 1 und Brand 2 hängt, besteht das Abkochgebot weiterhin für das Stadtgebiet Ost, West, Diezenhalde und Dagersheim.

Quelle: Facebookseite der Stadt Böblingen

 

Erstmeldung vom 30.08.2023 23:00 Uhr:

Bei situativen Netzproben durch die Wasserabteilung der Stadtwerke Böblingen sind an einzelnen Stellen im Trinkwassernetz Verunreinigungen festgestellt worden, die möglicherweise zu einer Gesundheitsgefährdung führen können.

Seitens des Gesundheitsamtes wurde daher ein Abkochgebot für das Stadtgebiet Böblingen sowie Dagersheim ausgesprochen. Des Weiteren wurde zusätzlich eine Chlorung des Trinkwassers angeordnet.

Das Trinkwasser kann nach dem Abkochen uneingeschränkt genutzt werden. Allerdings sollte vom Befüllen von Aquarien abgesehen werden.

Quelle: Facebookseite der Stadt Böblingen




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: