27.11.2017, von Thomas Weinhardt, THW.de

Tigerkätzchen gerettet

Auslandseinsatz Tunesien

Unsere THW-Ausbilderin Iris rettete ein kleines Tigerkätzchen, während sie in Tunesien war. Tollpatschig und leise miauend krabbelte es ihr aus einem Autowrack entgegen, bevor daran die Ausbildung „Retten aus Unfallfahrzeugen“ stattfand. Iris und andere Einsatzkräfte betreuten das wenige Wochen alte Kätzchen sofort. Der kleine Tiger fiel erschöpft in einem THW-Helm in einen tiefen Erholungsschlaf und ließ das während der ganzen Ausbildung zur Gewohnheit werden. Deswegen wurde er Helmi getauft.
Im Februar fliegt Helmi zu seiner Retterin Iris. Bis dahin bleibt der kleine Vierbeiner bei einer tunesischen Tierschutzorganisation, die ihn aufpäppelt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: